Gestalte die Zukunft mit uns – als studentische oder wissenschaftliche Hilfskraft für die Entwicklung von Datenvisualisierungen

Das erwartet Dich bei uns

Unser Projekt SOSEC (Social Sentiment in Times of Crises) erforscht Entwicklung politischer Sentimente und Meinungsbildung mit besonderem Fokus auf Radikalisierungstendenzen. Mit wöchentlich erhobenen Umfragedaten entsteht seit November 2022 ein repräsentatives Meinungsbild der deutschen sowie der US-amerikanischen Bevölkerung. Potenzielle Kipppunkte können basierend auf empirischen Daten rekonstruiert und mit eingetretenen Ereignissen abgeglichen werden, um deren treibenden Kräfte zu untersuchen und effektive Gegenmaßnahmen für zukünftige Krisen zu entwickeln. Der daraus resultierende Datensatz ist in dieser Form weltweit einmalig, und birgt großes Potenzial für Durchbrüche in relevanten Forschungsfeldern wie der Sozioinformatik, den Politikwissenschaften oder Computational Social Science.

Wir kooperieren hierbei mit verschiedenen Partner*innen aus Politik, NGOs und Presse (z. B. CeMAS, Tagesspiegel, Bundesumweltministerium) – Organisationen, in denen Personen auch ohne fortgeschrittene Data Science-Kenntnisse die Möglichkeit bekommen sollten, unsere Ergebnisse einfach zu verstehen.

Du unterstützt uns dabei, Visualisierungen für die Ergebnisse des Forschungsprojekts zu entwickeln und gehst, bei Interesse, im Rahmen des Projekts eigenen Fragestellungen nach. Besondere Schwerpunkte liegen bei:

  • Erarbeitung und Auswahl geeigneter Visualisierungen für bestimmte Zielgruppen und Daten
  • Umsetzung in einem personalisierten Dashboard
  • Wissenschaftliche Evaluation der Zugänglichkeit und Eignung der Visualisierungen

Im Anschluss an Deine Tätigkeit bei uns besteht die Möglichkeit, Deine dabei erworbenen Kenntnisse selbst anzuwenden und eine Abschlussarbeit bei uns zu schreiben.

Das bringst du mit

  • Du studierst Informatik, Data Science, Statistik, Wirtschaftsinformatik, Politikwissenschaften, Computational Social Science oder einen verwandten Studiengang.
  • Dein Interesse gilt besonders den Themen quantitative Forschung, soziale Medien und Digital Democracy.
  • Du hast erste Erfahrungen mit Visualisierungssoftware wie etwa Microsoft PowerBI. Kenntnisse von Python oder auch JavaScript d3js sind ein Plus.
  • Du besitzt ein überdurchschnittliches Maß an Eigeninitiative sowie eine sorgfältige, gewissenhafte Arbeitsweise.
  • Du besitzt sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Was wir dir bieten

  • Du hast die Möglichkeit, Dich bei diversen internen Formaten zu wissenschaftlichen Themen fachbereichsübergreifend auszutauschen.
  • Du bekommst spannende Einblicke in unsere Forschung und kannst wertvolle Praxiserfahrung sammeln.
  • Eine motivierte und kompetente Betreuung ist uns wichtig. Dazu zählt für uns: sich ausreichend Zeit für Dich nehmen und Dich mit hilfreichem Feedback unterstützen.
  • Mit unseren flexiblen Arbeitsformen hinsichtlich Arbeitszeit und Stundenumfang sowie der Option, auch remote zu arbeiten geben wir Dir die Freiheit, die Du benötigst, um Dein Studium mit dem Hiwi-Job zu vereinbaren.
  • Deine Arbeitszeit und Vertragsdauer legen wir in gemeinsamer Absprache mit Dir fest.

Bewerbungsverfahren:

Bitte sende uns ein kurzes Motivationsschreiben mit einer aktuellen Notenübersicht an david.borukhson∂kit.edu.

Die Arbeitssprache kann Deutsch wie auch Englisch sein. Startzeitpunkt ist idealerweise ab Anfang oder Mitte Juni.

Bei Fragen gerne unter der selben Emailadresse melden!

Institut: IISM des KIT

Beginn: Juni

Ansprechpartner: David Borukhson

Cookies

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten, indem wir uns an Ihre Präferenzen und wiederholten Besuche erinnern. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich mit der Verwendung ALLER Cookies einverstanden.

Ablehnen Alle akzeptieren